Sie sind nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Links

Werbung

Thunderlaser


Allplast GmbH


Sabko-Laser GmbH


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Laserforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gunny

Neues Mitglied

  • »Gunny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Bayern

Lasersystem: China K40

  • Nachricht senden

1

Samstag, 2. Mai 2020, 17:47

Hallo aus Bayern

Mein Name ist Karl 59 Jahre jung und aus Bayern.
Hab so einen schöen China K40 Laser und die üblichen bekannten Probleme.
Die tollen 220V Geschichten hab ich schon fachmännisch (Beruf Elekroniker)abgestellt. War aber bei meinen gar nicht so schlimm.
Den tollen Auflagetisch durch einen verstellbaren ersetzt, noch nicht ganz fertig.
Zur Zeit beim einstellen der Spiegel. Leider sind die X-Y nicht so ganz korrekt. So das sich die Sache etwas schwierig erweist, dauert halt.
Die mitgelieferte Software ist halt nur schrott. Hab überlegt eine andere Steuerung einzubauen. Verbau ist das M2Nano und das Digitale Bedienfeld.
Da würde ich ein paar gute Tips brauchen.
Die Steuerungen hab ich mal angeschaut: https://wiki.eleksmaker.com/doku.php?id=eleksmanav5.1. Weiß aber nicht ob die passen könnte.
Als Software würde mir Lightburn gefallen.
Haben hier sicherlich schon viele gemacht, so einen Umbau.

Viele Grüße
Karl

ardesign2

Lasergravierer

Beiträge: 479

Lasersystem: K40, E Bay laser

  • Nachricht senden

2

Samstag, 2. Mai 2020, 18:22

Hallo Karl,


willkommen hier bei den Lichtgestörten :D


ich komm mit Whisperer und Inksape mit dem Nano M2 sehr gut zurecht, sehr viele Dateien kann Inkskape verarbeiten, Zeichnen kann man auch, ich zeichne viel DXF Dateien, funktioniert super.
Einen Umbau würde ich erst mal lassen, einfach mal testen wie das alles funzt.
Wenn dann unzufrieden bist kannst es ja immernoch machen, wenn umbauen, dann auf den Rudia Controler, jedoch einen Rudia in den K40, das is wie ein Fiat 500 einen Ferrarimotor einbauen :funny-:
Zum Spiegeleinstellen gibt es ein paar gute Anleitungen hier im Forum, da hab ich am Anfang auch sehr viel Zeit um sonst verbraten.

Grüße Armin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ardesign2« (2. Mai 2020, 18:30)


Gewindestange

Lasergravierer

Beiträge: 7 419

Wohnort: Duisburg

Beruf: Elektroinstallateur

Lasersystem: TR-3050-60 Watt / PCB Creator 405nm mit TL DF211 / RF 40W LASIT Galvo Laser mit EZCad

  • Nachricht senden

3

Samstag, 2. Mai 2020, 18:23

Bleib erst mal bei dem N2 nano und teste mal die Software Whisperer :)





:recht: Mist... Armin war schneller :D


Gruß aus Duisburg
Michael
Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben. Vom Pfuschen nie.

Johann Wolfgang von Goethe



ardesign2

Lasergravierer

Beiträge: 479

Lasersystem: K40, E Bay laser

  • Nachricht senden

4

Samstag, 2. Mai 2020, 18:24

:D


:funny-:
#bier

5

Samstag, 2. Mai 2020, 20:16

Hallo Karl,

als sehr zufriedener K40 Besitzer kann ich Michael und Armin nur zustimmen!
Ich habe ebenfalls vieles verbessert und sicherer gemacht.
Nichts zu ändern gab es für mich am Herzstück, dem Mainboard Nano M2.
Gestartet habe ich mit der mitgelieferten Software Laserdraw.
Die war etwas gwöhnungsbedürftig für mich.
Deshalb gab ich der Freeware Whisperer und Inkscape eine Chance und bin dabei geblieben.
Whisperer ist nicht überladen und bietet die notwendigen Funktionalitäten zum schnellen Arbeiten.

Die DXF bzw. SVG Dateien erzeuge ich je nach Bedarf mit Inkscape, wenn es um einfache Jobs geht.
Komplexere Cuts konstruiere ich gerne in Fusion 360 und exportiere DXF.

* Mit Alt+ Tab zu Whisperer gewechselt
* Open Design
* positioniere Startpunkt
* prüfe min/max X und min/max Y
* Cut und/ oder engrave Parameter eingeben
und los gehts!

Würde mich interessieren, was noch fehlt?

Ein Grund zum Wechseln wäre natürlich, wenn man Lightburn bereits beherrscht und dabei bleiben möchte.
G-Code versteht das Nano M2 leider nicht.

Schöne Grüße
Klaus

Gunny

Neues Mitglied

  • »Gunny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Bayern

Lasersystem: China K40

  • Nachricht senden

6

Samstag, 2. Mai 2020, 20:30

K40

Hallo allen,

woh, super schnelle Antworten.
Vielen Dank euch allen.
Werde dann erstmal Whisperer anschauen. Inkscape kenn ich ich.
Mit Fusion360 mach ich meine Vorlagen für den 3D-Drucker. Da bin ich aber noch am einarbeiten ;(


Die Kühlung hab ich auch umgebaut, mit Technik aus der PC-Wasserkühlung. War aber noch nicht in Dauereinsatz.
Dazu muss mein K40 erstmal richtig brutzeln :D .
Noch einen schönen Abend.


Grüße Karl




leonardshelby

Lasergravierer

Beiträge: 700

Lasersystem: A1 Diodenplotter

  • Nachricht senden

7

Samstag, 2. Mai 2020, 21:40

G-Code versteht das Nano M2 leider nicht.


Mit k40whisperer kannst du auch gcode aufm m2 nano ausführen. So kannst du z.B. Lightburn mit dem k40 benutzen.

Gewindestange

Lasergravierer

Beiträge: 7 419

Wohnort: Duisburg

Beruf: Elektroinstallateur

Lasersystem: TR-3050-60 Watt / PCB Creator 405nm mit TL DF211 / RF 40W LASIT Galvo Laser mit EZCad

  • Nachricht senden

8

Samstag, 2. Mai 2020, 22:12

Lightburn benötigt aber einen GRBL-Controller :)

Oder haben die Programmer das M2 nano jetzt auch implementiert ?

:)
Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben. Vom Pfuschen nie.

Johann Wolfgang von Goethe



ardesign2

Lasergravierer

Beiträge: 479

Lasersystem: K40, E Bay laser

  • Nachricht senden

9

Samstag, 2. Mai 2020, 22:12

ohh, so ohne weiteres?
Grüße Armin

VDX

Lasergravierer

Beiträge: 2 500

Wohnort: Nähe Hanau

Beruf: Professioneller Tüftler

Lasersystem: ... diverse

  • Nachricht senden

10

Samstag, 2. Mai 2020, 22:27

... meine diesbezüglichen Controller (meist RADDS oder dazu kompatibel) laufen mit Marlin4Due oder Marlin2.0 -- das ist auch von GRBL abgeleitet und ich habe die Firmware etwas modifiziert, um das mit der Steuer-Software einfacher fürs 3D-Drucken, Pastedispensen oder Lasergravieren/-Schneiden anpassen zu können.

Die Dateien erzeuge ich mit Corel, eSign oder Inkscape und habe dafür ein paar Programme geschrieben, um von den jeweiligen Programmen aus per Button die aktuelle Grafik automatisch zum Gerät zu transferieren und bei Bedarf auch gleich ausgeben zu können ...

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426
-- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

leonardshelby

Lasergravierer

Beiträge: 700

Lasersystem: A1 Diodenplotter

  • Nachricht senden

11

Samstag, 2. Mai 2020, 22:35

Lightburn benötigt aber einen GRBL-Controller

Oder haben die Programmer das M2 nano jetzt auch implementiert ?


Du kannst mit Lighburn gcode speichern, die Datei in K40whisperer öffnen und so mit dem 'stock' k40 Lightburn benutzen. Eben der kleine Umweg über k40whisperer. Geht schon lange, aber wissen glaube ich die wenigsten :)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gewindestange (02.05.2020), niko_at (03.05.2020)

Gewindestange

Lasergravierer

Beiträge: 7 419

Wohnort: Duisburg

Beruf: Elektroinstallateur

Lasersystem: TR-3050-60 Watt / PCB Creator 405nm mit TL DF211 / RF 40W LASIT Galvo Laser mit EZCad

  • Nachricht senden

12

Samstag, 2. Mai 2020, 22:45

Ah.... cooler Umweg :)


:thumbup:
Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben. Vom Pfuschen nie.

Johann Wolfgang von Goethe



13

Sonntag, 3. Mai 2020, 01:09

Du kannst mit Lighburn gcode speichern, die Datei in K40whisperer öffnen und so mit dem 'stock' k40 Lightburn benutzen. Eben der kleine Umweg über k40whisperer. Geht schon lange, aber wissen glaube ich die wenigsten

Ganz genau, das wusste ich noch nicht!
Habs gerade trocken versucht:
* Lightburn Demo heruntergeladen
* 3 Shapes in getrennten Layern gezeichnet mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Laserleistungen
* In Einstellung darf "Beginner Mode" nicht aktiviert sein!
* Device GRBL angelegt
* Export via "Save GCode" Button

* In Whisperer Dateityp GCode - File importiert

Wird in Whisperer mit weißen Linien dargestellt

Im GCode File habe ich meine 3 Shapes wiedergefunden auch mit den Befehlen für Geschwindigkeit und Laserpower :D

Am K40 direkt konnte ich es nicht testen. Zweifle allerdings nicht, dass der GCode nicht korrekt ausgeführt wird.

Bei Jobs mit verschiedenen Abschnitten (Speed, Power) ist das natürlich eine komfortable Sache!

Vielen Dank nochmals für diese Info!

Gunny

Neues Mitglied

  • »Gunny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Bayern

Lasersystem: China K40

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 3. Mai 2020, 11:37

K40

Du kannst mit Lighburn gcode speichern, die Datei in K40whisperer öffnen und so mit dem 'stock' k40 Lightburn benutzen. Eben der kleine Umweg über k40whisperer. Geht schon lange, aber wissen glaube ich die wenigsten :)
Hallo,
super Antworten :thumbsup: . Da haben wir ja alle was gelernt.
Werde meine Kiste in den nächsten Tagen hoffentlich wieder so weit zusammengebaut haben, das sie brutzeln kann.
Und dann mal die neuen Sachen probieren.


Grüße Karl




R3D3

Neues Mitglied

Beiträge: 24

Wohnort: Graz

Lasersystem: K40

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 3. Mai 2020, 13:17

Du kannst mit Lighburn gcode speichern, die Datei in K40whisperer öffnen und so mit dem 'stock' k40 Lightburn benutzen. Eben der kleine Umweg über k40whisperer. Geht schon lange, aber wissen glaube ich die wenigsten


Ich kann mir nicht vorstellen wie wisperer und der k40 das schaffen soll? Der k40 kann nicht mittels gcode seine leistung wechseln. Das muss händisch, extern eingestellt werden, das board steuert das doch nicht...
Das ist ja einer der großen vorteile von lightburn, dass man mit mehreren verschiedenen leistungen ein werkstück auf einmal herstellen kann...
Lg, manfred

leonardshelby

Lasergravierer

Beiträge: 700

Lasersystem: A1 Diodenplotter

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 3. Mai 2020, 13:55

Die Laserleistung kannst du so nicht am K40 steuern. Aber die Geschwindigkeiten, die Reihenfolgen, Richtungen und alles wo Lightburn sonst noch Stärken hat.

17

Sonntag, 3. Mai 2020, 18:14

Ich kann mir nicht vorstellen wie wisperer und der k40 das schaffen soll?


Lass Whisperer mal ein Bild gravieren, dann sieht man, wie die Leistung während dem Gravieren variiert wird.
Die Geschwindigkeit bleibt konstant, damit muss die Leistung variieren.
Wie macht das Whisperer?
Whisperer kann den Laser zumindest ein- und ausschalten.
Damit hätte es auch die Möglichkeit, über Pulsweitenmodulation die Leistung zu steuern.

Die Laserleistung kannst du so nicht am K40 steuern. Aber die Geschwindigkeiten, die Reihenfolgen, Richtungen und alles wo Lightburn sonst noch Stärken hat.
Ja, leider wertet Whilsperer, so wie es für mich aussieht, die Leistungsinformation im GCode nicht aus, sondern nur ob ein- oder auszuschalten ist.


Die Trockenübung von gestern habe ich heute an meinem K40 getestet.
Soweit ist alles so wie ich geschrieben habe, ABER :heul: wie bereits erwähnt, wird die Laserleistung aus dem GCode leider nicht in Form von PWM umgesetzt.

Schade, das macht die großen Vorteile von Lightburn zunichte und ich bin, meiner Meinung nach, mit Kombi Whisperer & InkScape, AI oder sonstigem Zeichenprogramm besser bedient. Denn über die Zeichnung kann ich Schnitte und Gravuren über die Zeichenfarbe definieren und diese dann je mit einem Klick hintereinander ausführen lassen.
Über die Advanced Settings F6, kann ich auch die Reihenfolge - Cut inside first - festlegen.

Für mich ist nun klar: Wenn Lightburn, dann muss auch einen GRBL Mainboard in den K40 für die volle Kontrolle ohne Umwege und Nutzungsmöglichkeit aller Features!

Vorerst bleibe ich demnach, solange ich nicht an Grenzen stoße, bei der Kombi Whisperer zusammen mit InkScape oder AI oder Fusion, je nach Anforderung.

Bin bis dato immer noch sehr zufrieden damit ;)

R3D3

Neues Mitglied

Beiträge: 24

Wohnort: Graz

Lasersystem: K40

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 3. Mai 2020, 18:38

Zitat von »R3D3«



Ich kann mir nicht vorstellen wie wisperer und der k40 das schaffen soll?
Lass Whisperer mal ein Bild gravieren, dann sieht man, wie die Leistung während dem Gravieren variiert wird.
Die Geschwindigkeit bleibt konstant, damit muss die Leistung variieren.
Wie macht das Whisperer?
Whisperer kann den Laser zumindest ein- und ausschalten.
Damit hätte es auch die Möglichkeit, über Pulsweitenmodulation die Leistung zu steuernD
ja, das er den laser ein ausschaltet ist klar... ich bezog mich aber auf die pwm steuerung der laserleistung über die software.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »R3D3« (3. Mai 2020, 19:00)


Ähnliche Themen