Sie sind nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Links

Werbung

Thunderlaser


Allplast GmbH


Sabko-Laser GmbH


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Laserforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

waldi31

Neues Mitglied

  • »waldi31« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Beruf: Angestellter ö.D.

Lasersystem: Chinalaser 130W

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 5. März 2020, 05:23

Vorstellung und erstes Problem...

Hallo Zusammen,
Mein Name ist Uwe, ich bin 50 Jahre jung und komme aus dem Saarland.

Bin noch gaaaanz neu in dem Bereich, arbeite eigentlich im Büro (früher einige Jahre als Industriemechaniker) und habe mir bei eBay einen 130W China- :chinamann: Laser mit RD-Works zugelegt.
Der Laser ist noch nicht startklar, noch nicht ausgerichtet, ich befasse mich schon mal mit Ideen und habe auch schon das erste (eigentlich schon das 2.) Problem:
Nachdem Corel-Draw 12 jedes mal abgestürzt ist und ich im Forum schon die Lösung gefunden hab habe ich nun das Problem, dass der Laser wohl (oder übel) mit RD-Works arbeitet und z.B. beim Boxdesigner von Frag den Spatz SVG oder PDF-Dateien erstellt werden die RD-Works nicht verarbeiten kann...
Die Suche hat mich hier auch nicht weitergebracht...
Hat vielleicht jemand einen Tip, wie ich das Problem lösen und die Werkstücke dann mit dem Laser erstellen kann?


Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt... ich hab noch viel vor mir... :hauwech:

Gewindestange

Lasergravierer

Beiträge: 7 447

Wohnort: Duisburg

Beruf: Elektroinstallateur

Lasersystem: TR-3050-60 Watt / PCB Creator 405nm mit TL DF211 / RF 40W LASIT Galvo Laser mit EZCad

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 5. März 2020, 05:38

Moin Uwe :)

Ja, RDWorks ist so eine Sache für sich, obwohl ich eigentlich ganz gerne damit arbeite :)

Aber inzwischen hat sich die Software Lightburn sehr gut gemausert, die unter anderen auch den Ruida-Controller ansprechen kann.

Der Nachteil, die Software kostet ein paar Euro. Aber ein Vorteil ... du kannst die Software vorab testen ohne Funktionseinschränkung.


Schau mal unter Lightburn


Ich habe mir die Software auch gekauft und nutze die auch ab und zu. Die ist moderner, hat wesentlich mehr Funktionen.


Die Chinesen wollen mit RDWorks keine "Eierlegende Wollmilch Sau" sondern nur Grundfunktionen bieten. Dementsprechend hinkt die Software hinterher :huh:
Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben. Vom Pfuschen nie.

Johann Wolfgang von Goethe



Grobblech

Neues Mitglied

Beiträge: 38

Wohnort: Harz

Beruf: Feuerwehrmann

Lasersystem: 50W Co2 Laser/ CNC Plasma mit Hypertherm Powermax1100 und 85 / CNC Fräse / Anycubic I3 Mega

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 5. März 2020, 15:26

Hallo

Inkscape ist ein kostenloses Programm das sehr viele Formate verarbeiten kann, einfach SVG öffnen und als DXF abspeichern oder was anderes!

Kostet erstmal nichts der Versuch!

MFG Peter

waldi31

Neues Mitglied

  • »waldi31« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Beruf: Angestellter ö.D.

Lasersystem: Chinalaser 130W

  • Nachricht senden

4

Freitag, 6. März 2020, 03:20

Das ging ja schnell mit den Tips!
:daumen:Ich werde die Programme Inkscape und Lightburn mal herunterladen, installieren und testen...

Schon mal: VIELEN DANK!!!

Uwe

Piet

Moderator

Beiträge: 647

Wohnort: Rösrath / Bonn

Beruf: Tischlermeister

Lasersystem: Exklusiv Laser BS 1290; 100 W Reci; Ultraschall-Autofokus --- Hauptsoftware: CorelDraw!

  • Nachricht senden

5

Freitag, 6. März 2020, 07:57

Nachdem Corel-Draw 12 jedes mal abgestürzt ist und ich im Forum schon die Lösung gefunden hab
wenn CD12 nun bei dir läuft, hast du doch ein geeignetes Programm...
SVG importieren und über das Plugin von RDworks an den Laser schicken....

Grüße,
Piet

________________________________________________________
Ich bin weg, um mich selbst zu finden. Sollte ich zurückkommen,
bevor ich wieder da bin, sagt mir bitte, ich soll hier auf mich warten
:D
________________________________________________________

Frag-den-Spatz

Lasergravierer

Beiträge: 347

Wohnort: Langenau-Albeck

Beruf: Elektroniker

Lasersystem: Universal VL-200

  • Nachricht senden

6

Freitag, 6. März 2020, 08:51

Da gerade RDworks erwähnt wird und mir diese Frage öfter gestellt wird: Welche Formate kann das Programm direkt öffnen/importieren?
Spätzles Boxdesigner boxdesigner.frag-den-spatz.de kann nicht nur Holzschachteln, sondern noch viel mehr!

Grobblech

Neues Mitglied

Beiträge: 38

Wohnort: Harz

Beruf: Feuerwehrmann

Lasersystem: 50W Co2 Laser/ CNC Plasma mit Hypertherm Powermax1100 und 85 / CNC Fräse / Anycubic I3 Mega

  • Nachricht senden

7

Freitag, 6. März 2020, 12:18

RD

Guckst!
»Grobblech« hat folgende Datei angehängt:

Gabi

Neues Mitglied

Beiträge: 2

Lasersystem: CHINA TL-410c

  • Nachricht senden

8

Freitag, 6. März 2020, 16:35

Hallo zusammen!!

Hallo zusammen,

ich habe mir vor kurzem einen China CO2 Laser 50W zugelegt um in das Thema einzusteigen.
Ich betreibe Modellbau im Masstab 1:87. So habe ich als Projekt vor, den Münchner HBF von 1870 zu bauen, der dann bei einem Modelleisenbahnclub aufgestellt werden soll.

Nach der Ausrichtung des Laserstrahls, wollte ich die Fokusierung durchführen. Und da treten schon die ersten Probleme auf, aus der Anwendung AutoLaser 2.3.5 eine erzeugte Linie nebst Parameter über den USB Port zu übertragen.
Als Steuerbaustein ist ein TL-410c verbaut.
Trotz Konfigurationsanpassungen, USB Treiberinstallationen die mitgeliefert wurden, ist es mir leider nicht gelungen einen "Datentransfer" zu erstellen.

Bei der Installation und anschließen des Laser, referenziert er auf COM3. Prüft man dies in den Systemeinstellungen, sieht man COM7 als Port.

Vielleicht hat jmd einen Tip.
NB: RDWorks hat nicht funktioniert - wurde auch so in einem Forumsbeitrag bestätigt...

Beste Grüße und allen viel Erfolg
Gabi

Gewindestange

Lasergravierer

Beiträge: 7 447

Wohnort: Duisburg

Beruf: Elektroinstallateur

Lasersystem: TR-3050-60 Watt / PCB Creator 405nm mit TL DF211 / RF 40W LASIT Galvo Laser mit EZCad

  • Nachricht senden

9

Freitag, 6. März 2020, 16:53

Hallo Gabi :)

An deinem Laser gibt es ein kurzes USB Verbindungskabel, welches vom Lasergehäuse zum Controller geht.

Die Dinger machen sehr gerne probleme. Schau mal ob du ein Kabel da hast ( Drucker evtl. ) womit du dich direkt an den Controller stöpseln kannst zum testen :)
Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben. Vom Pfuschen nie.

Johann Wolfgang von Goethe



Steini

Lasergravierer

Beiträge: 576

Wohnort: Effingen

Beruf: Mechaniker

Lasersystem: Shenhui G350 mit Synrad fierstar TI60

  • Nachricht senden

10

Freitag, 6. März 2020, 17:49

Hallo

Haste den Treiber korrekt Installiert?
Das musste ich nachträglich auch machen.

Den RDworks alleine hat bei mir auch nicht funktioniert.


Der Laser hat Hinten an der Rückwand einen Wassereingang und Ausgang,
es muss immer einen Kühlkreislauf gewährleistet sein.

gruss



Lies mal diesen Beitrag

Gruss Max

waldi31

Neues Mitglied

  • »waldi31« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Beruf: Angestellter ö.D.

Lasersystem: Chinalaser 130W

  • Nachricht senden

11

Freitag, 6. März 2020, 18:27

Da gerade RDworks erwähnt wird und mir diese Frage öfter gestellt wird: Welche Formate kann das Programm direkt öffnen/importieren?


Das war zuletzt wahrscheinlich ich... DANKE für den Verweis ans Forum... da werden sie scheinbar geholfen :thumbsup:

Grobblech

Neues Mitglied

Beiträge: 38

Wohnort: Harz

Beruf: Feuerwehrmann

Lasersystem: 50W Co2 Laser/ CNC Plasma mit Hypertherm Powermax1100 und 85 / CNC Fräse / Anycubic I3 Mega

  • Nachricht senden

12

Samstag, 7. März 2020, 07:40

Hallo zusammen,

ich habe mir vor kurzem einen China CO2 Laser 50W zugelegt um in das Thema einzusteigen.
Ich betreibe Modellbau im Masstab 1:87. So habe ich als Projekt vor, den Münchner HBF von 1870 zu bauen, der dann bei einem Modelleisenbahnclub aufgestellt werden soll.

Nach der Ausrichtung des Laserstrahls, wollte ich die Fokusierung durchführen. Und da treten schon die ersten Probleme auf, aus der Anwendung AutoLaser 2.3.5 eine erzeugte Linie nebst Parameter über den USB Port zu übertragen.
Als Steuerbaustein ist ein TL-410c verbaut.
Trotz Konfigurationsanpassungen, USB Treiberinstallationen die mitgeliefert wurden, ist es mir leider nicht gelungen einen "Datentransfer" zu erstellen.

Bei der Installation und anschließen des Laser, referenziert er auf COM3. Prüft man dies in den Systemeinstellungen, sieht man COM7 als Port.

Vielleicht hat jmd einen Tip.
NB: RDWorks hat nicht funktioniert - wurde auch so in einem Forumsbeitrag bestätigt...

Beste Grüße und allen viel Erfolg
Gabi



Hallo Gabi

Ich hab auch die TL410C und nutze meist den USB Stick zum Datentransfer, die Verbindung von Autolaser zur Steuerung ist sehr instabil das soll mit der Stromspar Funtion derUSB Dosen zusammenhängen hab ich irgendwo gelesen.
Das es garnicht geht hatte ich noch nicht,

MFG Peter

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen