Sie sind nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Links

Werbung

Thunderlaser


Allplast GmbH


Sabko-Laser GmbH


Isnaton

Neues Mitglied

  • »Isnaton« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Lasersystem: K40 Chinalaser, Digital,mit Höhenverstellbarem Tisch und Druckluft

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. Mai 2020, 08:41

Grüße aus Mittelfranken

Guten Morgen,
ich wollte mich kurz vorstellen als Neuankömmling im Forum.
Ich heisse Steffen und habe zwei Firmen (www.konege.de, www.sportnetz.de und www.endriagonets.com).
An sich habe ich Kaufmann gelernt und übe den Beruf auch bis heute aus.
Geboren bin ich 1983 und bin in der Region Rothenburg ob der Tauber Dinkelsbühl Zuhause.
Ich hatte bis dato nie etwas mit Laser oder so zu tun.
Ich finde das Thema aber sehr interessant und ich lerne sehr gerne etwas neues.
Gekauft habe ich mir einen K40 Laser bei Ebay, Chinalaser for the win XD.
Änderungen:
- komplett elektrisch durgecheckt nach Fehlern in der Verkabelung
- Originalarbeitsfläche gegen höhenverstellbaren Tisch mit Wabengitter getauscht
- Kompressor mit Luftdüse installiert
- Digitale Temperaturanzeigen werden gerade von Batterie auf Stromversorgung umgebaut
Programme:
Ich nutze seit vielen JahrenGIMP geschäftlich wie auch Privat ebenso hierfür.
Zusätzlich hab ich Inkscape und K40 Whisperer installiert
Mein Ziel:
Verschiedene Materialien mit Schriftzügen oder Bildern verzieren, erstmal im privaten Bereich.
Später wenn ich ich fit bin mit dem Thema möchte ich das ganze auch in mein Geschäft einbinden,

dann aber evtl. mit einem größeren bzw. besseren Gerät.
Wobei ich sagen muss ich bin von der Qualität und Leistung des K40 positiv überrascht.
Viele Grüße
Steffen/Isnaton
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel - haben aber nicht den selben Horizont :thumbup:

ardesign2

Lasergravierer

Beiträge: 479

Lasersystem: K40, E Bay laser

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. Mai 2020, 09:02

Hallo Steffen,

willkommen hier im Forum, von der Leistung ist der K40 Super, für diese Größe.
Wenn du einen hast bei dem die Spiegel und alles andere stimmt hast du wirklich Glück gehabt, ist sehr selten :funny-:
Hast du einen Deckelschalter eingebaut?
Hast du Bilder von dem was du gemacht hast?
Ist ja auch für die anderen Interessant wie jeder das macht.

Grüße Armin

Hirzi

Lasergravierer

Beiträge: 885

Wohnort: Kraiburg am Inn

Beruf: Übertragungstechniker

Lasersystem: K40D mit Anywells AWC708C Lite und DM-422 / GCC Mercury I mit 25Watt Synrad 48-2 (im Neuaufbau)

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. Mai 2020, 09:58

Servus Steffen,

Danke für Deine Vorstellung und herzlich willkommen hier bei den Laserverrückten.
Viel Spaß mit Deinem Chinakracher.

Gruß
Michi

Isnaton

Neues Mitglied

  • »Isnaton« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Lasersystem: K40 Chinalaser, Digital,mit Höhenverstellbarem Tisch und Druckluft

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 13. Mai 2020, 10:09

Danke für die Grüße,
Deckelschalter ist in Arbeit.
Wenn ich alles beinander habe dann mach ich mal Bilder und kleb sie an den Beitrag.
Was die Spiegel angeht siehts ganz gut aus....grobe Justage war kein Problem.
Jetzt muss ich nochmal ran und feinjustieren weil ich 3mm Verlauf bei Schriften hab.
Das dürfte aber werden, hoffe ich mal :D
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel - haben aber nicht den selben Horizont :thumbup:

ardesign2

Lasergravierer

Beiträge: 479

Lasersystem: K40, E Bay laser

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 13. Mai 2020, 11:42

Kuck mal hier,

ein einfacher Microschalter:



Die schwarze Brücke muss raus, dann den Microschalter in reihe wieder anklemmen, das sind die beiden blauen Kabel, dann wird beim öffnen die Röhre abgeschalten.






Grüße Armin

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Isnaton (13.05.2020)

Isnaton

Neues Mitglied

  • »Isnaton« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Lasersystem: K40 Chinalaser, Digital,mit Höhenverstellbarem Tisch und Druckluft

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. Mai 2020, 12:20

Das ist ne feine Lösung :thumbsup:

Werds gelich mal weiterleiten, alles was Strom angeht darf mein Schwiegervater machen.
Der hat des Gedöns studiert, dann kann ich mir mein Hirn über andere Dinge zermartern :D :D
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel - haben aber nicht den selben Horizont :thumbup:

Hirzi

Lasergravierer

Beiträge: 885

Wohnort: Kraiburg am Inn

Beruf: Übertragungstechniker

Lasersystem: K40D mit Anywells AWC708C Lite und DM-422 / GCC Mercury I mit 25Watt Synrad 48-2 (im Neuaufbau)

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. Mai 2020, 15:02

Empfehlenswert wäre auch, die elektrischen Anschlüsse eines Durchflußschalters mit in Reihe zum Deckelschalter zu hängen. Die Schlauchanschlüsse selbst sollten in den Rücklauf von der Röhre zum Wasserbehälter eingeschleift werden.

Dann lasert die Röhre nämlich nicht, wenn Du a) vergißt, die Pumpe anzuschalten, oder b) wenn vorm Schalter irgendwo der Kühlwasserkreislauf durch ein Leck oder einem abgeplatzten Schlauch unterbrochen oder vermindert ist. Vorausgesetzt natürlich, die erforderliche Durchflußmenge wird unterschritten.

So etwas meine ich.

Gruß
Michi

Gewindestange

Lasergravierer

Beiträge: 7 419

Wohnort: Duisburg

Beruf: Elektroinstallateur

Lasersystem: TR-3050-60 Watt / PCB Creator 405nm mit TL DF211 / RF 40W LASIT Galvo Laser mit EZCad

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 13. Mai 2020, 16:23

Willkommen im Forum :)

Gruß
Michael
Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben. Vom Pfuschen nie.

Johann Wolfgang von Goethe



9

Mittwoch, 13. Mai 2020, 21:58

Hallo Steffen,

willkommen im Club der K40er :D

Bezüglich Deckelschalter, hier wie ich das für mich gelöst habe:

Ich habe dazu einen handelsüblichen Fensterkontakt (Reedkontakt) genommen und diesen mit einer Heißklebepistole fixiert.
Statt heißkleben kann man das natürlich auch professioneller machen. Das kommt bei mir, sobald die Klebung nicht mehr halten sollte.

Weiß nicht, ob hier Links zu Bezugsquellen erlaubt sind (Werbung?).
Ich gehe mal davon aus, dass das Ok ist:
https://www.amazon.de/gp/product/B000ZGI…AKR8XB7XF&psc=1

Bitte Fotos genau ansehen. Ich musste ein dünnes Kunststoff Distanzblättchen zwischen Gehäuse und Magnet / Reedkontakt einlegen, ansonsten schaltet der Kontakt nicht (wegen Stahlblech!)

Falls du das gleiche Netzteil wie hast, ist der Schalter an den weißen Kurzschlussstecker and Sockel "P G" anzuschließen.
Position ist analog zum Netzteil wie es Armin beschrieben hat.


Guten Abend,
Klaus
»niko_at« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »niko_at« (13. Mai 2020, 22:22)


Hörnchen1

Neues Mitglied

Beiträge: 2

Wohnort: Hannover

Beruf: MPTA

Lasersystem: auf der Suche

  • Nachricht senden

10

Montag, 18. Mai 2020, 11:28

Moin - auch neu

Ein absoluter Neuling, der sich für den Emblaser2 interessiert.
Zu mir selbst: Alter 63 aus dem Raum Hannover.
Ich möchte Sperrholzteile fertigen.

Man findet so einiges über die Geräte und deren Anwendungsmöglichkeiten, aber nichts über das angeblich im Rahmen einer 1/4 jährlichen Wartung auszutauschende Diodenmodul. Weder Preise noch Angaben zum wirklichen Wechselbedarf lassen sich finden. Vielleicht gibt sich hier jemand, der wirklich Erfahrungen mit diesem Gerät hat und weiterhelfen kann?
Beste Grüße Andreas

Gewindestange

Lasergravierer

Beiträge: 7 419

Wohnort: Duisburg

Beruf: Elektroinstallateur

Lasersystem: TR-3050-60 Watt / PCB Creator 405nm mit TL DF211 / RF 40W LASIT Galvo Laser mit EZCad

  • Nachricht senden

11

Montag, 18. Mai 2020, 14:20

Hallo Andreas...

meinen die das ernst, das du alle 1/4 Jahr ne neue Diode brauchst ?

Zeugt ja irgendwie nicht von Qualität oder ?
Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben. Vom Pfuschen nie.

Johann Wolfgang von Goethe



Hörnchen1

Neues Mitglied

Beiträge: 2

Wohnort: Hannover

Beruf: MPTA

Lasersystem: auf der Suche

  • Nachricht senden

12

Montag, 18. Mai 2020, 15:44

Moin,

so steht es im Handbuch und erstaunt mich sehr. Deshalb habe ich die Hoffnung, daß ich hier eine Klärung bekomme.
https://ln2.sync.com/dl/c2c458d80/ajaveu…6401300006Beste Grüße
Andreas

wunderzwelch

Lasergravierer

Beiträge: 766

Wohnort: Stmk

Beruf: Maschinenbauingenieur

Lasersystem: 60W CO2, Trocan AWC

  • Nachricht senden

13

Freitag, 22. Mai 2020, 09:03

Willkommen im Forum!

lg

Ähnliche Themen