Sie sind nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Links

Werbung

Thunderlaser


Allplast GmbH


Sabko-Laser GmbH


recycler

Lasergravierer

  • »recycler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Wohnort: Andechs

Beruf: Selbstständig

Lasersystem: 50 Watt Chinalaser

  • Nachricht senden

1

Montag, 13. April 2020, 17:14

Schneide-Skizze mit RDWorks erstellen oder importieren?

Hallo,

hab am Wochenende mit Acryl mein erstes Leuchtschild gelasert. Nun wollte ich statt einer einfachen quadratischen Form ein Logo gravieren und anschließend eine Form ausschneiden (konkret: Eine 2D-Bierkrug-Form mit dem Logo versehen).

RDWorks kann zwar prima zwischen den Vorlagenfarben gravieren und schneiden, aber ich hab es nicht geschafft über meine Gravurskizze die auszuschneidende Form zu legen. Zeichen in RDWorks ist sehr schlecht gelöst. Wollte 2 einzelne Skizzen (Logo in schwarz und Schnittmuster in rot) importieren (via Gimp), aber das hat auch nicht geklappt.

Wie macht Ihr das?

Viele Grüße

recycler

ichbinsnur

Lasergravierer

Beiträge: 3 076

Wohnort: Kreis GT

Beruf: Softwareentwickler, Laseraner

Lasersystem: Trotec Rayjet 30W RF-Röhre / Kehui 7050 80W Glasröhre Ruida Controller / Roland LEF12 UV-Drucker / Kuntai 20W Faser-Galvo / Synrad 25W CO2-Galvo

  • Nachricht senden

2

Montag, 13. April 2020, 17:25

Für die Schnittlinien solltest du nicht Gimp sondern Inkscape oder ein anderes Vektorprogramm benutzen.

Da die Grafik vorbereiten und dann als Vektordaten in RDWorks importieren.
„Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
Stephen Hawking

Grobblech

Neues Mitglied

Beiträge: 38

Wohnort: Harz

Beruf: Feuerwehrmann

Lasersystem: 50W Co2 Laser/ CNC Plasma mit Hypertherm Powermax1100 und 85 / CNC Fräse / Anycubic I3 Mega

  • Nachricht senden

3

Montag, 13. April 2020, 20:28

Hallo,

es gibt unendlich viele Vektor Programme und es gibt nicht das eine was alle Probleme löst.

Man muss sich die Arbeit machen das für einen persönlich geeignetste ruszusuchen.

Ich arbeite hauptsächlich mit VCarvePro, CorelDraw und Autocad (3D-Drucker).

Die mit VCarve erstellten DXF werden dann mit Autolaser aufbereitet für den Laser.

MFG Peter

recycler

Lasergravierer

  • »recycler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Wohnort: Andechs

Beruf: Selbstständig

Lasersystem: 50 Watt Chinalaser

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 14. April 2020, 08:15

Danke für die Tipps. Inkscape hab ich auch. Welches ist dort ein empfehlenswertes Format zur Weitergabe an RDWorks?
Ciao
recycler

Gewindestange

Lasergravierer

Beiträge: 7 419

Wohnort: Duisburg

Beruf: Elektroinstallateur

Lasersystem: TR-3050-60 Watt / PCB Creator 405nm mit TL DF211 / RF 40W LASIT Galvo Laser mit EZCad

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 14. April 2020, 17:45

Gut kommt RDWorks mit DXF Autocad 2000/2004 zurecht.

Die neueren DXF Versionen zicken in RDWorks rum.



Sehr gut frisst Lightburn DXF und AI Daten und quasselt problemlos mit dem Ruida Controller :)
Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben. Vom Pfuschen nie.

Johann Wolfgang von Goethe