Sie sind nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Links

Werbung

Thunderlaser


Allplast GmbH


Sabko-Laser GmbH


jagge0808

Neues Mitglied

  • »jagge0808« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Lasersystem: K80 China

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 10. Dezember 2019, 10:50

RDC6442s Steuerung anbinden an Druckluft

Servus zusammen! Steuert jemand seine Luft direkt über die Steuerung RDC6442s ohne extra Schalter?




Habe mein Magnetventil auf CN1 - WIND und CN1 - +24V gehängt. Das Ventil schaltet, sobald der Laser anfängt zu arbeiten, schaltet aber nicht mehr aus, wenn er fertig ist oder Reset gedrückt wird. Hat jemand Erfahrung? Danke

laserlichtaus

Lasergravierer

Beiträge: 234

Wohnort: Münsterlad

Lasersystem: Sabko 150W CO2 Klasse 1

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 10. Dezember 2019, 13:41

Hi
Das Ventil klemm mal ganz bald wieder ab und setz ein Trennrelais dazwischen. Das Board könnte schnell beschädigt werden.
Ich habe es bei mir als Eingang auf eine Siemens Logo gelegt und schalte Absaugung usw damit.
Lasern ist ein tolles Hobby und ich helfe generell gerne Leuten mit Klasse 1 und zur Not auch Chinaböllern, wenn sie sich deren Gefahren bewusst sind. An die Forumseintagsfliegen: Stellt Euch bitte vernünftig vor und beschreibt Euer Problem und Eure Vorkenntnisse.

Gewindestange

Lasergravierer

Beiträge: 7 054

Wohnort: Duisburg

Beruf: Elektroinstallateur

Lasersystem: TR-3050-60 Watt / PCB Creator 405nm mit TL DF211 / RF 40W LASIT Galvo Laser mit EZCad

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 10. Dezember 2019, 13:58

Ich habe ein Magnetventil direkt angesteuert und das funktioniert auch wunderbar, allerdings musst du auf die Stromaufnahme von dem Ventil achten.

In der Ruida Anleitung stehen die Werte drinn.
Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben. Vom Pfuschen nie.

Johann Wolfgang von Goethe



ichbinsnur

Lasergravierer

Beiträge: 2 972

Wohnort: Kreis GT

Beruf: Softwareentwickler, Laseraner

Lasersystem: Trotec Rayjet 30W RF-Röhre / Kehui 7050 80W Glasröhre Ruida Controller / Roland LEF12 UV-Drucker / Kuntai 20W Faser-Galvo / Synrad 25W CO2-Galvo

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 10. Dezember 2019, 14:07

Das Magnetventil solltest du wie Niclas schon schrieb über ein Trennrelais oder einen Mosfet schalten und nicht direkt über den Controllerausgang.
Der ist für die Spulenströme von Magnetventilen nicht ausgelegt.

Wie genau hast du das denn verkabelt?

CN1 Pin 5 auf den Eingang des Ventils, dann Ausgang des Ventils auf CN1 Pin6 (+24V) ?
Weitere Verbindungen sollte (darf) es nicht geben.

Wenn dein Ventil nicht mehr als 500mA Spulenstrom zieht kannst du das sogar ohne Trennrelais dranhängen.
Ich habe allerdings vorsichtshalber trotzdem eins verbaut.

Ich würde aber auf jeden Fall eine "Flyback" Diode antiparallel an die Spule klemmen.
Das verhindert, dass der Spannungsstoß beim abschalten der Spule die Optokoppler des Ausgangs grillt.
Gruß Christian
„Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
Stephen Hawking

ichbinsnur

Lasergravierer

Beiträge: 2 972

Wohnort: Kreis GT

Beruf: Softwareentwickler, Laseraner

Lasersystem: Trotec Rayjet 30W RF-Röhre / Kehui 7050 80W Glasröhre Ruida Controller / Roland LEF12 UV-Drucker / Kuntai 20W Faser-Galvo / Synrad 25W CO2-Galvo

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 10. Dezember 2019, 14:10

Fällt mir gerade was ein, hast du im Vendor Setup den Luftausgang auch aktiviert?
„Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
Stephen Hawking