Sie sind nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Links

Werbung

Thunderlaser


Allplast GmbH


Sabko-Laser GmbH


DorianGrey

Neues Mitglied

  • »DorianGrey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Lasersystem: Blaues 7050 China Baby

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 9. April 2019, 13:28

Puh schwerer Start - Grafik kopieren im LaserCAD

Hallo Leute!

Finds echt toll dass es das Forum gibt und ihr schon 3,5k Mitglieder habt. Bitte vereinfacht die Registrierug, ev auch über Goole einloggbar? Zuerst muss man da die Zahlen kopieren, Sicherheitsfragen angeben usw. und am Ende meinte er ständig die Registrierung ist nicht abgeschlossen und wie ich dann wieder alles eintippte heissts ich sei doch schon abgeschlossen, echt nervig wenn man nur kurz ne Frage hat. Außerdem waren 3-4x Verbindungsfehler wenn ich was suchte. Naja, jetzt hab ichs geschafft, vielleicht könnts da ja noch was ändern.

ZUR FRAGE:
erstens, ist LaserCAD bei euch LASERCUT? kenns nur als laserCAD und benutze die version 7.58.

MEIN PROBLEM:
Ich versuche seit viiielen Stunden und zwei Tagen eine ganz simple Sache: Vektoren von einer Datei in die andere kopieren. Klar, innerhalb eines Files alles easy. Doch ich habe eine grosse Platte und will daraus paar Grafiken größer machen. Der Workaround ist, dass ich die Originalplatte öffne, diese mit speicher unter neu definiere und dann alles andere bis auf die grafik lösche. dauert bei 35 grafiken EWIG.

Die IDEALLÖSUNG
wäre ein Multiple clipboard manager. stundenlang etliche downgeloaded wie Shapeshifter, Clipboard Maser, Clipboard Manager usw.. doch die kopieren alle nur Pixeldateien. Obwsohl der Clipboard Master scheinbar auch im Autodesk mit Vektoren funktioniert.

DAS SCHRÄGSTE
Ich habe es ja schon geschafft, Vektoren aus dem LaserCAD wieder in einem neuen File im LaserCAD einzufügen. So kam es, dass er mir zwar nicht Grafik B sondern A einfügte, obwohl B als letztes kopiert wurde und A auch von einem fremden LaserCAD File kam, sprich die Zwischenablage kann zwar Grafiken kopieren und tuts nur wann sie will.

Bin mit meinem Latein echt am Ende und hab die grosse Hoffnung, dass jemand von Euch mir helfen kann. Oder soll ich überhaupt das Laserprogramm wechseln? bin eigentlich happy damit und design teilweise auch im LaserCAD, allerdings ist er mir immer wieder mal abgestürzt, was teilweise sehr schmerzhaft ist und obwohl ich an einem i5 arbeite dauert das ständige wiederaufbauen der Grafiken schon oft viel zu lang..

Zusammenfassend: A) Verwendet Ihr einen Clipboard Manager der mit Eurem Laserprogramm funktioniert B) habt Ihr ne Ahnung warum LaserCAD manche kopierten Vektoren in neuen Datein einfügen kann, manche nicht 2) Soll ich ev die Software wechseln? benutze den standard ebay 60 laser 7050..

ichbinsnur

Lasergravierer

Beiträge: 2 972

Wohnort: Kreis GT

Beruf: Softwareentwickler, Laseraner

Lasersystem: Trotec Rayjet 30W RF-Röhre / Kehui 7050 80W Glasröhre Ruida Controller / Roland LEF12 UV-Drucker / Kuntai 20W Faser-Galvo / Synrad 25W CO2-Galvo

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 9. April 2019, 14:02

Also ICH würde in LaserCad oder wie auch immer (Beim Ruida RDWorks) nur die Ausgaben machen.
Zum Zeichnen und Konstruieren eignen sich besser Qcad(CAD) oder Corel.
„Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
Stephen Hawking

Diemo

Administrator

Beiträge: 2 123

Wohnort: Puchheim

Beruf: Bau, Reparatur & Verkauf von Lasergeräten und Ersatzteilen

Lasersystem: Mars120, Nova24, Nova35, Nova51, Nova63, Mini60

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 9. April 2019, 16:39

Hallo DorianGrey,
schön, dass Du Dich erfolgreich durch unser kompliziertes Anmeldesystem gearbeitet hast.
Wir sind hier ein Forum, in dem es um Laser gehen soll, weshalb ich versuche, jeden störenden Einfluss von Außen (Bots, Spammer, Werbung etc. ) von diesem Forum fern zu halten.

Unser Anmeldeprozess und die bewusst gepflegte Distanz zu Google, Facebook & Co. sind unter Anderem dazu notwendig.
Sieh es einfach von der positiven Seite: Hier kannst Du Dich für irgendwelche Produkte interessieren und Informationen dazu einholen, ohne dass Dich genau diese Produkte noch Wochen nach Deiner Anfrage auf allen möglichen Webseiten verfolgen. :thumbup:



Dass es bei Deiner Anmeldung Verbindungsfehler gab, tut mir leid und ist eigentlich auch nicht an der Tagesordnung. Mit welchem Browser bist Du denn unterwegs?

Zum Fachlichen:

LaserCad nennt sich die Software des Chinesischen Herstellers Anywells (die mit den "AWCxxxx-controllern"). Diese Software ist dem RDWorks von Ruida sehr ähnlich, hat aber doch einge Eigenheiten.

Grundsätzlich würde ich -wie "Ichbinsnur" bereits geschrieben hat- weder in LaserCAD noch in RDWorks zeichen oder konstruieren. Die Software ist super als Schnittstelle zum Laser zu gebrauchen, aber zum Zeichnen taugt sie kaum.

CorelDraw ist für Laseranwendungen meiner Meinung nach die beste Wahl, da dieses Programm zum einen sehr viel kann und zum Anderen eine direkte Schnittstelle zur Lasersoftware bietet.
LG
Diemo
"Wer die Dummköpfe gegen sich hat verdient Vertrauen"
J.P.Sartre

Danceman

Lasergravierer

Beiträge: 527

Wohnort: Harz

Lasersystem: 40W aus Chinesien • 20x30cm • CorelLaser • CorelDraw • CorelPhotopaint

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 10. April 2019, 07:07

Zitat

Hier kannst Du Dich für irgendwelche Produkte interessieren und
Informationen dazu einholen, ohne dass Dich genau diese Produkte noch
Wochen nach Deiner Anfrage auf allen möglichen Webseiten verfolgen. :thumbup:
:thumbup: :thumbup: :thumbup: Deswegen würde ich mich nie und nimmer irgendwo mit Guugle oder Gesichtsbuch einloggen. Die geht das nichts an welche Körbchengrössen ich bevorzuge...
Burn-Out? Sorry, bei meinem Stress hab ich da nicht auch noch Zeit für...

Hirzi

Lasergravierer

Beiträge: 831

Wohnort: Kraiburg am Inn

Beruf: Übertragungstechniker

Lasersystem: K40D mit Anywells AWC708C Lite und DM-422 / GCC Mercury I mit 25Watt Synrad 48-2 (im Neuaufbau)

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 10. April 2019, 08:48

Ich hab auch noch keinen Tag erlebt, an dem ich mir dachte: Jetzt kann mir nur noch Facebook helfen!“ Diese Zeitvernichtungs- und sonstwas-Software brauch ich nicht, bei Google schaut’s da leider anders aus, denen entkommt man ja nicht mehr so richtig.

Was die Forumsanmeldung selbst betrifft, da ist Dorian der erste, der sich hier über Schwierigkeiten äußert. Wenn er aber schreibt:
echt nervig wenn man nur kurz ne Frage hat.

sollte er nicht vergessen, dass dieses Forum hier nicht zu vergleichen ist mit so anonymen Geschichten ala Gute-Frage.net und so. Wenn hier zahllose Leute einfach so mit irgendwelchen Fragen einmalig auftauchen und sofort wieder in der Versenkung verschwinden, dann macht’s schnell keinen Spaß mehr.

So gesehen ist es genau richtig wie es ist.

@DorianGrey
Ich stimme meinen Vorrednern absolut zu und würde Dir CorelDraw ebenfalls ans Herz legen für die Grafikerstellung und -Bearbeitung. Je nachdem, welchen Controller von Trocen Du hast, könnte Lightburn eine Alternative für LaserCAD sein.

Müsstest mal auf deren Website nachschauen, ob Dein Controller unterstützt wird. Die Software selbst kann man 30Tage lang testen.

Gruß
Michi

wunderzwelch

Lasergravierer

Beiträge: 725

Wohnort: Stmk

Beruf: Maschinenbauingenieur

Lasersystem: 60W CO2, Trocan AWC

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 11. April 2019, 12:43

Ich arbeite auch mit LaserCAD, und nutze es nur als Schnittstelle. Ab und zu färbe ich Linien darin um, wenn ich´s im AutoCAD vergessen hab.

dann kann man auch alles super sortieren, auf eine Flächengröße schieben die der des Lasers entspricht und dann 1zu1 überspielen. fertig.

lg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wunderzwelch« (12. April 2019, 23:14)


Ähnliche Themen